eyeable

You are Human

Über Trauma

0

– wenn deine Vergangenheit dich von deiner Zukunft abhält

Bei Traumata kann es sich entweder um “große T”-Traumata (wie körperliche, sexuelle oder erfahrungsbedingte) oder um “kleine T”-Traumata handeln, die in der Regel mit Entwicklungserfahrungen in der Kindheit verbunden sind. Zweitere werden dabei nicht mit einer posttraumatischen Belastungsstörung (PTBS) in Verbindung gebracht, sondern können ebenso lehrreich sein. Traumata wirken sich jedoch oft auch über viele Jahre hinweg negativ auf das Leben einer Person aus und führen demnach zu einem Mangel an Selbstwertgefühl und dem Fehlen von Bewältigungsstrategien, die Gesundheit und Wohlbefinden beeinträchtigen.

Symptome und Auswirkungen eines Traumas

Wenn wir ein Trauma erleben, entweder in der Kindheit oder im Erwachsenenalter, kann dies einen nachhaltigen Einfluss auf unser Wohlbefinden haben. Symptome können verborgen bleiben und ggf. erst später durch Sucht oder emotionale Probleme auftauchen. Die Auswirkungen manifestieren sich oft sowohl physisch als auch emotional. Die körperlichen Anzeichen können genauso erheblich und alarmierend sein wie im Falle von Verletzungen oder Krankheiten. Daher wird in der Behandlung dringend darauf geachtet, das Stressniveau zu kontrollieren.

Die häufigsten Symptome eines Traumas

  1. Schock, Verleugnung oder gänzliche Verdrängung
  2. Verwirrung, Konzentrationsschwierigkeiten
  3. Schuld, Scham, Selbstvorwürfe
  4. Sozialer Rückzug, emotionale Distanz
  5. Schlafstörungen
Share Article
TOP
X