eyeable

You are Human

Über Co-Abhängigkeit

0

– wenn Fürsorge zum Zwang wird

Co-Abhängigkeit ist eine Zwangsstörung, die dazu führen kann, dass eine Person zur Befriedigung der eigenen emotionalen Bedürfnisse eine ungesunde Abhängigkeit zu Menschen oder Dingen entwickelt. Ursprünglich wurde der Begriff “Co-abhängig” verwendet, um Partner zu beschreiben, die in einer Beziehung mit einer Suchtkrankenperson stehen. Ähnliche Muster können in Beziehungen zu chronisch kranken Personen auftreten. Der Begriff hat sich jedoch inzwischen erweitert, um jede co-abhängige Person zu beschreiben. “Co-Abhängige” handeln dabei in wohlwollender Absicht, indem sie beispielsweise versuchen, sich um eine Person zu kümmern, die Schwierigkeiten hat. Diese Fürsorge entwickelt sich dann jedoch destruktiv bis selbstzerstörerisch, da die eigenen Bedürfnisse nicht mehr genug Beachtung finden.

Symptome und Auswirkungen der Co-Abhängigkeit

Co-Abhängigkeit ist ein erlerntes Verhalten, das in dysfunktionalen Familien von einer Generation an die nächste weitergegeben werden kann. Das Leiden an Angst, Wut, Schmerz oder Scham, welches ignoriert oder geleugnet wird, ist ein Ergebnis der Störung. Zugrunde liegende Probleme können auch körperlicher, emotionaler oder sexueller Missbrauch sein. Mit der Hilfe und Unterstützung von qualifizierten Fachleuten und klinischen Experten ist es jedoch möglich, die Co-Abhängigkeit zu überwinden und zu den eigenen Bedürfnissen zurückzukehren.

Die häufigsten Symptome der Co-Abhängigkeit

  1. Schwierigkeiten bei Entscheidungsfindungen
  2. Die eigenen Gefühle können nur schwer identifiziert werden
  3. Kommunikationsblockaden
  4. Mangelndes Selbstvertrauen und niedriges Selbstwertgefühl
  5. Übertriebenes Kontrollbedürfnis
  6. Persönliche Bedürfnisse werden untergeordnet
  7. Verlustängste
  8. Chronische Gefühle von Langeweile und Leere
Share Article
TOP
X